Kurzfristige finanzielle Probleme erfolgreich überbrücken

Eilkredit
(Quelle: Lupo / pixelio.de)

Es gibt besondere Situationen, die es erforderlich machen schnell und unkompliziert auf einen Kredit zugreifen zu können ohne dass viel Zeit ins Land streicht. Dabei kann es sich um kurzfristige finanzielle Engpässe jeglicher Art handeln, die es nicht erlauben sonderlich lange auf die Bewilligung eines Kreditantrages zu warten: Unfall, Autoreparatur, oder Operationen mit Eigenkostenanteil wären hier einige Beispiele. Besonders tragisch ist es, wenn man unverschuldet in eine solche Situation kommt und sich nun gezwungen sieht, möglichst zeitnah an eine gewisse Summe Geld zu kommen. Wer sich nichts von Freunden oder Verwandten leihen kann, und auch auf regulärem weg nicht an einen Kredit kommen kann, sollte einmal die Möglichkeit eines Eilkredits in Betracht ziehen.

Während es bei einem normalen Kredit (etwa bei der Hausbank) unter Umständen Wochen dauern kann bis der Kredit ausgezahlt wird und somit zur Verfügung steht, gibt es die Möglichkeit des Eilkredits, der seinem Namen wirklich alle Ehre macht.

Selbstverständlich werden auch hier einige Angaben über Einkommensverhältnisse eingefordert und geprüft, allerdings gestaltet sich dies deutlich schneller und unkomplizierter als auf dem herkömmlichen Weg. Im Idealfall kann der gewünschte Kredit schon innerhalb 24 Stunden genehmigt werden und auf das Konto eingehen. Ein enormer Vorteil gegenüber normalen Konsumenten-Krediten.

Weitere Vorteile eines Eilkredits

Neben der äußerst schnellen Kreditprüfung und Auszahlung kann ein Eilkredit auch unter anderen Umständen interessant sein. Eilkredite werden in den überwiegenden Fällen von Online-Finanzunternehmen vergeben. Durch entfallende Personal- und Gebäudekosten sind diese Online-Finanzunternehmen meist in der Lage, die Kredite zu einem deutlich geringeren Zinssatz anzubieten als es eine normale Hausbank könnte.

Zudem fällt ein negativer Schufa Eintrag auch nicht unbedingt ins Gewicht, da diese oft nicht überprüft wird, solange die restlichen Umstände wie regelmäßiges Einkommen passen. In vielen Fällen kommt ein solcher negativer Schufa Eintrag unverschuldet zustande und dieser alleine ohnehin nicht aussagekräftig. Das wissen auch die Unternehmen.

Einfach zu beantragen

Um einen Eilkredit zu beantragen sollte man sich zunächst die Konditionen verschiedener Anbieter ansehen und die günstigste Offerte ausfindig machen. Im Internet gibt es diverse Vergleichsportale, die sich auf den Vergleich von Kreditanbietern spezialisiert haben. Hier kann man sich über alle Details und Einzelheiten schnell und komfortabel informieren. Dort findet man zudem weiterführende Informationen zu diesem Thema.

Welche Nachweise und Unterlagen jeweils zur Bewilligung benötigt werden, variiert von Anbieter zu Anbieter. Wenn man sich also für Einen entschieden hat, sollte man alle erforderlichen Unterlagen einsenden. In manchen Fällen ist dies aber ausschließlich auf dem Postweg möglich, hierdurch entstehende Verzögerungen können selbstverständlich nicht ausgeschlossen werden. In der Regel wird der Eilkredit nach Eingang der personenbezogenen Daten und der Überprüfung der finanziellen Situation innerhalb weniger Tage auf das angegebene Konto überwiesen.

Wer in die brenzlige Situation gerät, sich kurzfristig einen Kredit verschaffen zu müssen, sollte einen Eilkredit ins Auge fassen. Da jeder Kredit aber eine weiter finanzielle Belastung darstellt, sollte man sich gut überlegen ob ein Kredit wirklich die notwendige Lösung für das Problem ist. Oft ist es einfacher Ratenzahlungen zu vereinbaren anstatt einen Kredit aufzunehmen, sofern der Gläubiger einverstanden ist. Dieser Möglichkeit sollte auf jeden Fall zumindest nachgegangen werden, bevor man sich für einen Kredit entscheidet.